FANDOM


Dumm gelaufen ist der 7. Band der Gregs Tagebuch-Reihe.

Handlung

Greg steht vor neuen Herausforderungen. Der Valentinstag rückt näher, und er hat immer noch keine Tanzpartnerin für den an diesem Abend stattfindenden Schulball. Kein Wunder, denn Mädchen sind Greg nicht nur ein ziemliches Rätsel, sondern irgendwie auch nicht ganz geheuer. Folglich macht er auch einfach alles falsch, was man bei Mädchen falsch machen kann. Am Telefon stottert er nur herum und hinterlässt dann auch noch zwanzig Nachrichten auf dem Anrufbeantworter, weil er denkt, man könne die einfach löschen. Schriftliche Einladungen sind aber irgendwie auch nicht so sein Ding, denn er begeht den fatalen Fehler, gleich zwei Mädchen mit einer Karte einladen zu wollen. Und ein Mädchen einfach persönlich ansprechen: Never! Dass es Gregs Freund Rupert nicht anders geht, ist da nur ein schwacher Trost. Und vor allem ist es ganz und gar nicht hilfreich, dass es mehr Jungs als Mädchen in der Klasse gibt. Dazu kommt, dass Greg keine Ahnung hat, wie man Mädchen beeindruckt. Mit Sonnenbrille und Lederjacke? Wohl eher nicht, denn Gregs Mutter ist schnell dahintergekommen, dass Greg die Jacke angezogen hat, obwohl sie es verboten hat und steht auf einmal peinlicherweise im Klassenzimmer.Ich empfehle euch das das Buch zu lesen weil es witzig und sehr spannend ist .